Stadt Schwäbisch Hall

Die Stadt Schwäbisch Hall ist bereits seit einigen Jahren im Breitbandausbau tätig und hat das Aufgabengebiet Breitbandausbau an die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH übertragen, die Mitglied des Zweckverband Breitband ist. Durch die Stadtwerke Schwäbisch Hall wurde bereits in dem Teilort Wielandsweiler eigenständig eine LWL-Verbindung geschaffen. Zusammen mit der Gemeinde Braunsbach wurde der Teilort Bühlerzimmern erschlossen. Aktuell wird der Ausbau in den Teilorten Veinau und Altenhausen realisiert. Im Jahr 2021 soll dann der restliche nordöstliche Bereich von Schwäbisch Hall (Wolpertsdorf, Otterbach, Matheshörlebach, Ramsbach) in Angriff genommen werden.

Durch eine erneute Markterkundung für die Gemarkung Schwäbisch Hall wurden zusätzliche unterversorgte Haushalte festgestellt. Eine Unterversorgung liegt vor, wenn eine Versorgungsleistung von unter 30 Mbit/s im Download zur Verfügung steht. Dabei spricht man von einem sogenannten weißen Fleck. Nur im weißen Fleck kann seitens der Stadt ein geförderter Ausbau durchgeführt werden.

Aus diesem Grund werden die Stadtwerke Schwäbisch Hall gemeinsam mit dem Zweckverband Breitband Landkreis Schwäbisch Hall einen Bundesförderantrag zur Beseitigung der restlichen weißen Flecken stellen. Bei der Maßnahme sollen vor allem alle Schulen auf der Gemarkung Schwäbisch Hall auf Förderfähigkeit geprüft und ggf. bei Ausbau berücksichtigt werden.

Nähere Informationen folgen.
  Kontakt
Zweckverband Breitband
Landkreis Schwäbisch Hall

Post- & Besucheradresse:
Kuno-Haberkern-Straße 7/1
74549 Wolpertshausen

Tel. 07904 945 99-280
Fax 07904 945 99-29

info@breitband-sha.de
https://breitband-sha.de

Sitz:
Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall

Postfach 11 04 53
74507 Schwäbisch Hall

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
8:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Freitag
8:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ausschreibungen

Projektstatus